Rotes Thai Curry mit Gemüse

Ich habe Currygerichte aller Art schon immer geliebt. Wir sind als Kinder besonders mit dem malayischen Curry aufgewachsen, und meine Mutter hat immer auch eine Kinder Version kreiert, die nicht so scharf war. Nach meinem Thailand besuch 2015 habe ich mich eine Weile an der Rezeptur versucht. Zum letzen Weihnachten 2017 ist mir schließlich eine sehr gutes Rezept gelungen, versucht es selbst:

Zutaten

Mengenangaben für ca. 4 Personen

2 Zwiebeln

1-2 kleine Lauchstangen entweder vom Suppengemüse

1 Stück Ingwer (schälen)

3-4 Karotten (geschält und geschnitten)

2 Paprika (rot und grün)

250 gr. Brauche Champignons

2 kl. Zucchini

Nach belieben auch noch Zuckerschoten, Auberginen usw. je nach Geschmack und Verfügbarkeit.

4 EL rote vegane Currypaste (entspricht ca. 1/2 Glas, erhältlich z.B von Alnatura*)

1 Dose Kokosmilch

4 El Tomatenmark

1 EL (braunen) Zucker

Chillischote je nach Geschmack

Zubereitung

Zwiebel  und Lauch schneiden und und das Stück Ingwer mit etwas Öl andünsten, wer Öl sparen will kann dazu auch Wasser nehmen. Solange andünsten bis die Zwiebeln goldbraun sind. Dazu Kokosmilch, Currypaste, Zucker, Tomatenmark und ca. 200-300 ml. Wasser geben.

Dann das vorbereitet, geschnittene Gemüse andünsten, in dieser Reihenfolge:

  • Karotte
  • Paprika
  • Champignons
  • Zuchhini

Entweder jeweils separat, bietet sich bei großen Mengen an, damit das Gemüse jeweils knackig bleibt. Bei kleineren Mengen und weniger Gemüsesorten ist die Zubereitung in  einer Pfanne kein Problem.

Dann alles zusammen zu der Soße mischen, ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, dass sich die Aromen entfalten können, abschmecken und mit Basmatireis servieren….Das war es schon guten Appetit.

* Werbung weil Markennennung, selbstgekauft…

Veroni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.